Sonntag, 21. Januar 2018

Der erste Welttag der Kinder-Erfinder im Club der Bücherwürmer








Der Beginn unsere Bücherwurmveranstaltung am 18. Januar 2018  war  dieses Mal anders als sonst üblich.
                     
Für Frau Rieck, Lehrerin, langjährige zuverlässige Ansprechpartnerin und aktive Mittlerin zwischen dem Club der Bücherwürmer  und der Grundschule Wandlitz war es die letzte Bücherwurmveranstaltung.


Mit vielen Dankesworten, Blumen, kleinen Präsenten, liebevollen witzigen Versen und einem tosenden Applaus verabschiedeten die kleinen und die großen Bücherwürmer Frau Rieck in ihren wohlverdienten Ruhestand. Gleichzeitig konnten wir unsere zukünftige Bücherwurm-Club-Mitstreiterin, die Lehrerin  Frau Reek, vorstellen.



Danach begann die geplante Veranstaltung zum Thema „Kinder-, Erfindungen und Pechvögel“.                                                                                                                    
Niklas Bleyer aus der 4. Klasse zeigte an weltweit bekannten Produkten, dass es auch in unserem Brandenburg  viele Erfindungen gab und gibt.                    Dazu gehörten zum Beispiel der Pappteller, die Thermoskanne, das Ohropax, die Taschenlampe und das Teelicht genauso wie das Kino und der erste Computer von Konrad Zuse.                
                                                              

Benjamin Lindner aus der 5. Klasse wies auf den ersten Welttag der Kinder-Erfinder hin, der am Vortag unserer Veranstaltung, am 17. Januar 2018, begangen wurde. Er nannte ausgewählte Beispiele, wie das Eis am Stiel, das Trampolin, die Ohrenschützer und die Schwimmflossen, die von Kindern erfunden wurden.         



Nach kurzer Einstimmung durch Vivien Zille  auf den Autor und Geschichtenerfinder Jules Verne, der schon 100 Jahre vor der ersten Mondlandung den Roman „Von der Erde zum Mond“ schrieb, begann dann unsere  Lesung. 
        
Es wurden die ersten Kapitel  aus  dem Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“  von Jules Verne (Neuerzählung aus der Reihe „ Klassik für Erstleser“ aus dem Arena-Verlag) vorgelesen.

Die Vorleser waren Minu Cys, Lilly Speckhahn, Frieda Borath und Nele Hoffmann  aus der zweiten Klasse (unsere jüngsten Bücherwürmer) sowie Vivien Zille, Lilian Zurawski und Pia Lenz aus der 6. Klasse  (jetzt Bücherwurm- Assistenten und gleichzeitig damalige Gründungsmitglieder unseres Clubs der Bücherwürmer).     



      
Es war eine Freude, unseren kleinen und großen Vorlesern zuzuhören!! Sie haben nicht nur fleißig geübt, sondern hatten auch sichtlich Spaß am Vorlesen.                      

Unsere 48 Bücherwürmer und Gäste  lauschten gespannt den Ausführungen zu den Erfindungen sowie den Abenteuern von Professor Arronax  auf dem Unterseeboot von Kapitän Nemo aus dem Klassiker von Jules Verne.            




Viel Spaß hatten unsere Zuhörer ebenfalls beim Interview des Reporters, Lucas Zurawski,
der den „Superleuchten“  Glühbirne Jolina Zille und der OLED (organische Leuchtdiode) Clara Deutrich seine provozierenden Fragen stellte.

 

Die drei Bücherwürmer aus der 3. Klasse waren wunderbar,  - sie haben das Interview nicht vorgelesen, sie haben es gelebt und bekamen, wie auch die anderen Vorleser, sehr viel Anerkennung und freudigen Beifall.
Danach wurden die Kinder mit den berühmten Erfindern Edison, Bell und Lilienthal und deren Erfindungen bekannt gemacht. Aber auch von den Pechvögeln, wie die Erfinder des Haftzettels oder des Smileys, mit deren Erfindungen andere reich und berühmt wurden, erzählte Herr Will  in kurzen Anekdoten.

Mit dem Hinweis auf die nächste Bücherwurmveranstaltung im Februar zum Thema Zahlungsmittel früher und heute, die gemeinsam mit der Wandlitzer Sparkasse vorbereitet und durchgeführt wird, und dem Aufruf zum Thema „Wo ist mein Taschengeld geblieben“ ein Bild zu malen oder eine kleine Geschichte zu schreiben, klang dieser erlebnisreiche Tag aus.



Sonntag, 7. Januar 2018

Veranstaltungen 1. Halbjahr 2018



Club der Bücherwürmer        
Bibliothek und  Grundschule  Wandlitz                                            




18. Januar       Kinder-, Erfinder und Pechvögel                                                                                                  
22. Februar       Die Geschichte des Geldes -                                           vom Naturgeld bis zur Kreditkarte            
               Mitarbeiter der Barnimer Sparkasse berichten Spannendes rund um*s Geld

22. März            Auf Spurensuche in der Bibliothek -                                          Krimis hautnah erleben

26.April       Mehrsprachigkeit in der  Kinderliteratur                                  „Leo`s  Kuddelmuddel“
                            
31.Mai              „Auf den Spuren von Karla Kolumna"  
                             Unser Gast: Frau Rakitin von der MOZ

21.Juni             Zu Besuch bei der Wandlitzer   
                             Feuerwehr     
                      

                                      Änderungen vorbehalten.


Verein der Freunde und Förderer der Bibliotheken in der Gemeinde Wandlitz e.V. in Zusammenarbeit mit den Bibliotheken der Gemeinde Wandlitz,
Bibliothek Wandlitz – Prenzlauer Chaussee 157 – 16348 Wandlitz -  Telefon: 033397 66462                                            
            Wandlitzerleser.blogspot.de, E-Mail: lesen.macht.spass@web,de


                           

Winter, Wunder, Weihnachtszeit -


so lautete das Thema der  Veranstaltung unseres Clubs der Bücherwürmer in der Bibliothek Wandlitz am  14. Dezember 2017.



Ab 14.30 Uhr stand ein reichliches Weihnachtsbüfett im Vorraum der Bibliothek für unsere Bücherwürmer bereit. Viele Eltern unserer Bücherwürmer und Sponsoren haben sich an der Vorbereitung  dieses Büfetts beteiligt und somit  hatten die Kinder die Qual der Wahl.
                          

                                
Es gab viele verschiedene Sorten Kuchen, Kekse, Weihnachtsgebäck, Dominosteine und natürlich auch  Bouletten und Würstchen, belegte Brötchen und viele weitere leckere Angebote.                                                                                     
Allen Kindern hat es vorzüglich geschmeckt und sie und wir  bedanken uns sehr für die Bereitstellung dieser wunderbaren Leckereien.


Um kurz vor 15.00 Uhr war es dann soweit.                                   
Frau Klatt, Musiklehrerin der Grundschule Wandlitz und Ehrenbücherwurm, spielte mit ihrem Akkordeon  Weihnachtslieder und beim Einmarsch in die Bibliothek sangen 53 Kinder mit Begeisterung aus voller Kehle mit.                                                        
Unser heutiger Gast war die Schauspielerin und Theaterpädagogin Frau Maria Jany, selbst Mutter von 12-jährigen Zwillingen. Zu Beginn las Frau Jany den Kindern die sehr lustige  englische Weihnachtsgeschichte „Warten auf Weihnachten“ von David Henry Wilson vor.

Aufmerksam und oftmals herzhaft lachend lauschten unsere Bücherwürmer der Schilderung von Jeremey James, eines kleinen Jungen, über die Vorbereitung des Weihnachtsfestes in seiner Familie. Es ging um Papiergirlanden, rosa Lakritzbonbons, Kieselsteine  usw.                            


Etwas  nachdenklicher stimmte dann das Märchen von Hans Christian Andersen „Der standhafte Zinnsoldat“.                                                  
Nach diesem Märchen begann  unser Gast, Frau Jany, den Beginn einer erfundenen Geschichte vorzugeben und forderte einen unserer anwesenden Bücherwürmer auf, diese Geschichte weiter zu erzählen. Dabei überreichte sie ihre kleine  goldene Zaubernuss, die danach noch durch viele weitere Kinderhände wanderte.

Und mit jeder Weitergabe der goldenen Zaubernuss und mit jedem Beitrag wurde die Geschichte immer länger und spannender bis sie zum, natürlich, guten Ende von Marvin (6c) vollendet wurde.                                                 
Die Zeit war wie im Fluge vergangen, als Frau Klatt wieder ihr Akkordeon zum Einsatz brachte, und die Veranstaltung mit Weihnachtsliedern, bei denen nicht nur alle Kinder sondern auch alle Erwachsenen kräftig mitsangen, langsam zu Ende ging.
Bevor das Büfett, bzw. das was davon noch übrig war, ein zweites Mal von den Kindern gestürmt wurde, gab es noch für alle den Flyer mit den Veranstaltungen der Bücherwürmer für das 1. Halbjahr 2018.                                      
Wir wünschen unseren vielen eifrigen Bücherwürmern, unseren zahlreichen Helfern und Sponsoren ein wundervolles Weihnachtsfest sowie ein interessantes, gesundes  und spannendes Jahr 2018. Am 18. Januar 2018 sehen wir uns alle in der Bibliothek Wandlitz  wieder!!!

Ursula und Peter Will

Montag, 27. November 2017

Gunter Schoß bei den Bücherwürmern


Ein Highlight für alle 47 Bücherwürmer und zahlreichen Erwachsenen war die Veranstaltung am 23. November 2017 in der Bibliothek Wandlitz.    
                          
Es ging um Gedichte aus 3 Jahrhunderten, vorgetragen von 10  Schülern aus der Grundschule Wandlitz. Unser Gast war der Schauspieler Gunter Schoß, bekannt aus vielen Filmen, Fernsehproduktionen, als Erzähler, und Rundfunk-Moderator. 

 Jegliche Hemmungen nahm er unseren, in dieser Veranstaltung aktiven, Bücherwürmern, als er sich bei jedem mit „Ich bin der Gunter und wer bist Du?" vorstellte.                     

Julia Frölich aus der 4. Klasse eröffnete die Vorträge unserer Bücherwürmer mit dem Gedicht von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben mit „Der Weg zur Schule“  aus dem 18. Jahrhundert. Toll gemacht Julia, Text, Mimik und Gestik waren eine Einheit. Es folgten Emilie Horgas und Linda Finster  aus der 3. Klasse mit der „Loreley“  und den „Jahreszeiten“.
Danke, dass ihr so fleißig geübt habt!
Doch nun  hatte unser Gast das Wort! Nach seiner positiven Einschätzung der ersten drei Beiträge, brachte er dann die alte und neuere Version des Struwelpeter`s zu Gehör.
                                             

Den Struwelpeter kannten natürlich alle unsere Bücherwürmer,- neu war für sie, dass es zwei verschiedene Fassungen gab.
Dann ging es weiter mit  Lilian Zurawski  und dem „November“ von Heinrich Seidel und mit Vivien Zille und Richard Kramp „ Du bist da, und ich bin hier“ von Frantz Wittkamp. Die drei Schüler aus der 6. Klasse, jetzt Assistenten bei den Bücherwürmern, waren klasse und zeigten, wie man Gedichte nicht nur vortragen, sondern leben kann.

Die nächsten waren Mathilda Kramp (4.Klasse) mit „Tannengeflüster“, die kleine Johanna Elbe aus Klosterfelde (2. Klasse) mit „Das Wasser“ von James Krüss, Mark Balke (4. Klasse) mit „Gespenster“ von Hanna Johansen und Lara Fräsdorf (3. Klasse) mit „Der Herbst steht auf der Leiter“ von Peter Hacks. Alle hatten ihr Gedicht auswendig  gelernt und es machte Spaß, ihnen zuzuhören.          
                                                                          
Natürlich fand das auch unser Gast, Gunter Schoß. Er gab jedoch noch den Hinweis, immer zu versuchen, den Sinn eines Gedichtes zu verstehen,- dann kommt die richtige Betonung von ganz allein. Nun begann das Interview! Viele Fragen hatten unsere kleinen Bücherwürmer an den „großen“ Gast.  





Herzhaft wurde gelacht, als Gunter Schoß erzählte, dass es auch vorkam, dass bei Dreharbeiten zu „Tierärztin Dr. Mertens“  ein Wolf, vor lauter Angst in seinen sehr engen Transportkäfig „geschissen“ hat und die Kacke durch die Käfigritzen auf alle umstehenden Schauspieler und Techniker  verteilt hat.

Natürlich gab es noch jede Menge anderer Episoden und unendlich viele Fragen der Kinder zu beantworten. Die Zeit verging wie im Flug!                                        

Am Ende  der Veranstaltung nahmen unsere Bücherwürmer stolz die Autogramme unseres Gastes in Empfang und freuen sich jetzt schon auf unsere Weihnachtsveranstaltung am 14. Dezember.                        



Mittwoch, 15. November 2017

Die HEUHAUFEN HALUNKEN in Wandlitz


Eine Kombination aus Lesen, Vorlesen, Zuhören, Malen und viel Bewegung  - das war die Veranstaltung am 19. Oktober 2017 im Club der Bücherwürmer in der Bibliothek 
Wandlitz. Im Vorfeld dieser Veranstaltung lasen einige unserer Bücherwürmer den aktuellen Roman von Sven Gerhardt „ Die HEUHAUFEN HALUNKEN“ mit großem Spaß, um ihn dann  in unserer Oktober - Veranstaltung vorzustellen.  
                                                                                              Weitere Kinder aus der Grundschule Wandlitz, unter anderem aus der Klasse 1d,  malten die Bilder der „Wandlitzer“ Heuhaufen Bande, nach Vorlage von tollen Zeichnungen einer Wandlitzer Bücherwurm-Mutti, wirklich klasse farbig aus.  
                     Vielen, vielen Dank dafür!!                              
Diese Zeichnungen können auch jetzt noch in der Wandlitzer Bibliothek und in der neuen Wandlitzer Buchhandlung bewundert werden.                                                                                                
In unserer Veranstaltung  hörten dann 44 Bücherwürmer, einschließlich unserer Bücherwurm-Assistenten,  gespannt zu, wie die 10- jährige Meggy, die Anführerin der berüchtigten Heuhaufen Bande, ihre geniale Ganoven-Idee mit ihren Bandenmitgliedern in die Tat umsetzte und einen großen Ferien - Rettungsplan entwickelte.



Unsere Bücherwürmer, Valerie Hinze und Loana Radtke aus der 3.Klasse, Annina Wirtz aus der 4. Klasse und unsere Bücherwurm-Assistenten Benjamin Lindner, Nathalie Frölich und Vivien Zille sowie unser Gast, Selbstverteidigungscoach Kerstin Wassermann, lasen dann abwechselnd Auszüge über den geplanten Halunken-Urlaub mit Zelt am Badesee, natürlich ohne Eltern, vor.  

Den Applaus nach der Lesung hatten sich wirklich alle Vorleser verdient. Gut gemacht,- besonders Valerie und Loana, die das erste Mal vor unseren Bücherwürmern vorgelesen haben.         

Und wer jetzt noch mehr über die Abenteuer der Heuhaufen-Bande wissen möchte, kann sich dieses Buch (und inzwischen auch schon den 2. Teil) gern in unserer Bibliothek ausleihen.  

  
Den zweiten Teil unserer Veranstaltung bestritten  Kerstin, Sven und Jamy Wassermann von der EWTO Gesundheits- und Kampfsportschule Bernau mit ihren Vorführungen zur Selbstverteidigung. Sie zeigten, dass die chinesische  Kampfsportart WingTsun Spaß macht, sowie den Geist und den ganzen Körper fordert.              

      
Es war schon ein beeindruckendes Bild, als alle 44 Bücherwürmer aufstanden und gemeinsam die ersten Schritte der Aufwärmübungen mit machten. Im Anschluss an die interessanten Vorführungen unserer Gäste konnten unsere Bücherwürmer selbst ihre Schlagkraft am Schlagsack ausprobieren und ihre Reaktionsfähigkeit bei Angriffen testen.



Wir haben selten so viel Bewegung in unseren bisherigen Veranstaltungen erlebt. 
Ein großes Dankeschön unseren Gästen, der Familie Wassermann!
Nun freuen wir uns schon auf den 23. November,- wenn unser Gast, der Schauspieler Gunter Schoß, uns in die Geheimnisse einweiht, wie er Gedichte und Texte am besten auswendig lernt.